Testberichte

Testbericht Solar- und Dynamoradio “Red Star”

Beim aufräumen fand ich ein originalverpacktes Solar- und Dynamoradio der Marke “Red Star”, welches in einem Karton bereits seit vielen Jahren eingemottet war. Ich hatte es im Dezember 2001 im Angebot bei einer Discounterkette für 14,95 DM gekauft und seitdem nicht ein einziges mal benutzt.

Die Verpackung ist lieblos gestaltet und bringt den Eindruck “Made in China” von Anfang an passend rüber. Die Kombination von Solarradio und Kurbelradio sowie einem Batteriefach ermöglichen den Betrieb per handbetriebenem Dynamo (Dynamoradio), Solarenergie, 2 AA-Batterien oder mit Hilfe eines AC / DC Adapters. In das Radio selbst ist ein fester Akku installiert, um die durch Sonnenkraft oder Muskelkraft erzeugte Energie zu speichern.

Da die Sonne am Testtag stark schien, entschied ich mich die Funktionsfähigkeit des Radios sofort auszuprobieren. Nach wenigen Minuten kurbeln konnte ich schon zwischen den verschiedenen Radiosendern auswählen. Der Empfang war ausgesprochen gut und auch an der Lautstärke gibt es nichts zu meckern. Bevor man das Gerät auflädt, muss man mit einem Schalter die entsprechende Lademöglichkeit auswählen (Solar/DC Ladung, Batteriebetrieb oder Dynamo Ladung).

Als das Gerät dann spielte, wurde es parallel mit Sonnenenergie aufgeladen und die Laufzeit somit deutlich verlängert. Ich hörte mindestens zehn Minuten Musik, bis ich das Radio wieder ausschaltete und noch immer hat der Akku Energie um auch in dunklen Räumen das Radio hören zu ermöglichen. Für ein so kleines Gerät und den damals so niedrigen Preis ist das Gerät wirklich ein Schnäppchen und ist ideal um es mit in den Park oder auf Reisen zu nehmen und auch im Krisenfall kann es mir möglicherweise einmal sehr gute Dienste erweisen. Außerdem ist es ja auch ein guter Dienst für die Umwelt, wenn man keine Einmalbatterien benutzt, die nach einigen Tagen häufig leider sehr achtlos entsorgt werden.

In vielen Baumärkten und Supermärkten gibt es inzwischen Annahmestellen für benutzte Einwegbatterien. Die Entsorgung ist kostenlos. Einige Annahmestellen in Deutschland zahlen sogar für jedes Kilo angelieferter Altbatterien.

0 / 0 €